© 2019 Pancanto

Pancanto war wieder im Tirol! (07.09. - 14.09. 2019)

Servus Österreich!
Wir haben so sehr auf gutes Wetter gehofft für den Alpabzug und das Hoffest vom Kramerhof. „Es hat nicht sollen sein!“ Regen hat uns auf unserer Fahrt ins Tirol begleitet und Regen hat uns dort empfangen!

Das gemütliche Zimmer strömte dann die Wärme aus, die wir draussen vermissten. Schon der Blick vom Balkon allerdings zeigte die Realität: Regen, Wolken, Nebel.

Die vielen gutgelaunten, wetterfesten Besucher versetzten aber auch uns bald in Feststimmung.Bereits am Sonntag standen wir auf der grossen gedeckten Bühne und lösten die „Schlossberger“ Musikanten ab. Nach „All‘s was bruuchsch...“ und dem riesigen Applaus fühlten wir uns schon heimisch!

Die vielen zwischendurch offerierten „Schnapserl“ konnten wir allerdings unmöglich alle trinken, und auch sie konnten die Sonne nicht hervorzaubern!

Am nächsten Tag versuchten wir, das trübe Wetter mit Kerzen aufzuhellen - - und es hat tatsächlich geklappt! Nach dem Besuch der Kerzenfabrik liess der Regen nach.


Beim Pan-Auftritt nach dem Nachtessen war eine Superstimmung im Saal und die bekannten Lieder wurden kräftig mitgesungen! Die „Schnapserl“ ölten zwar nicht ganz alle Stimmen zu voller Reinheit, aber zu voller Gemütlichkeit! 
 

Der erste Blick aus dem Fenster am folgenden Morgen war eine echte Enttäuschung, doch schon als die Velofahrer unter uns sich für ihre Tour verabschiedeten, war das schöne (Kerzen-)Wetter wieder da! Von nun an konnten wir die Jause (Zvieri) immer im Garten geniessen!
Kulinarisch wurden wir im Kramerhof mehr als verwöhnt und die Portionen waren immer reichlich bemessen! Sogar die Velofahrer, die nach rassiger Fahrt bergab nach ihrer Tour logischerweise auch wieder bergauf strampeln mussten, konnten ihr leeres Kalorien-Depot wieder auffüllen!

Keinesfalls fehlen auf unserer Ausflugsliste durfte natürlich ein Besuch unserer alten Freunde auf „Gut Aiderbichl“! 

Ebenfalls auf dem Programm war eine Fahrt mit der Gondelbahn von Kitzbühel auf die Streif, wo wir die unglaubliche Rundsicht geniessen und das Starthaus der Hahnenkamm Skigrössen besichtigen konnten. Beim Abstieg kamen die Walking-Stöcke zum Einsatz, sozusagen als Knieschoner! Nicht nur junge Beine nahmen den Fussmarsch in Angriff. Bravo Paul, Ueli und Peter!

Im nahegelegenen Salzburg übten wir das Treppensteigen bis hinauf zur eindrücklichen Festung Hohensalzburg und der wunderschönen Sicht auf die Stadt! Ein Bummel durch die berühmte Getreidegasse und der Besuch des Mozart Geburtshauses durften nicht fehlen, ebensowenig wie eine Kostprobe der echten Salzburger Mozartkugeln!

Wir haben zusammen eine fröhliche Zeit erlebt. Danke allen, die dazu beigetragen haben! Ein besonderer Dank geht an Familie Lackner für ihre unübertreffliche Gastfreundschaft! MERCI VIUMAU!

Fotogalerie

Das Hotel „Gut Kramerhof“ in Gasteig oberhalb Kirchdorf in Tirol können wir bestens empfehlen!

Tel. +43 5352 6901

Tirol 2019-001